Zwischenbericht


La Mesada im Herbst 2020


Es ist ruhig auf La Mesada. Einerseits bedingt natürlich durch die teilweise sinnfreien Verordnungen, andererseits aber auch dadurch, dass wir uns nicht irre machen lassen von all dem Wahnsinn in der Welt. In Erwartung der Verschärfung des “lockdowns” in der nächsten Woche, wage ich zu behaupten dass es noch ein wenig ruhiger werden wird. Das ganze Land wird in weitesten Teilen wieder (mutwillig) zum Stillstand gebracht werden – wir hier auf La Mesada werden aber weiterhin nicht still stehen und uns der Arbeit rund ums Haus widmen.

Während ein Gutteil der gereizten Bevölkerung damit beschäftigt zu sein scheint, alle Wut und Frustration in Form von Spott und Häme, über den Amerikanischen Ex-Präsidenten auszuschütten, bzw. seinen Nachfolger mit zuckersüssen Vorschusslorbeeren zu bekränzen, oder sich in wildesten Spekulationen was die Zukunft angeht zu ergehen, tun wir hier Sinnvolleres und beten für ein gutes Ende dieser weltweiten Krise – ganz egal wodurch oder durch wen sie verursacht worden sein mag. Wir wissen, dass wir mit unserer Sicht auf das Wesentliche nicht alleine sind. Das tut gut. Wir wissen dass wir mit euch allen verbunden sind, über das Herz, durch das gemeinsame Tun und über die Gewissheit uns bald wieder zu sehen!

Wir werden das alles überleben, physisch wie wirtschaftlich, seelisch wie menschlich! Wir werden das überstehen, nicht nur weil ein Ende absehbar ist, sondern weil wir uns bewusst sind, dass das Leben seltsame Wege wählt um uns zu lehren was wichtig und gut ist. Und wir sind uns sicher, dass wir gestärkt aus all dem hervorgehen werden, wenn es uns nur gelingt, weiterhin unseren Fokus zu halten und in unserer Mitte zu bleiben. Nie war es wichtiger als jetzt!

Nie hat es uns das Leben mehr gelehrt als jetzt! Nie hat es aber auch mehr an Liebe, Verständnis, Höflichkeit, Respekt, Güte und an Miteinander verlangt als jetzt! Nie zuvor waren wir uns in der Entfernung voneinander so nahe wie jetzt! Nie zuvor waren wir so Mensch, so emotional nackt und so sichtbar – in aller eitler Verletzlichkeit. Und nie zuvor, war die Chance so gross, neue Wege beschreiten und neue Schwerpunkte im Leben setzen zu können!Also bis bald ihr Lieben! Wir sind für Euch da und gemeinsam überstehen wir auch den letzten Akt dieses Schauspiels!

herzlichst

Georg und Heidi

p.s. weiterhin möglich sind Einzeltermine nach tel. Vereinbarung, Telefonberatungen und “Fernbehandlungen” (individuelle Ritualarbeit). 0043 3329 45587 (Mi-Fr)