Schmerzgrenze



Ui, da schreiben sich die ethik- und moralbefreiten Redakteure der staatlich geförderten bzw. gefütterten “Qualitätsmedien” wieder die flinken Finger wund! Wir werden alle sterben! Es geht zu Ende! Die Seuche, der Mangel, die Schuldigen, der Stromausfall! Rosa gibts nur mehr in Schwarz und der Untergang der Welt ist nahe!


Die medial gut breitgeklopfte und tendentiell unintelligente Masse kann sich gar nicht sattlesen an den fetten Schlagzeilen des Tages. Mittlerweile schreibt sich der intellektuelle Bodensatz fleißig und fanatisch, in den Online-Foren die Propaganda sogar selbst – ein fast unglaublicher Vorgang der an Dummheit wohl kaum zu übertreffen ist!


Der kognitiv eher “einfach Gestrickte” überisst sich derweil kommentarlos an den sich bestens verkaufenden Horrormeldungen die man, so sie meist nicht den Tatsachen entsprechen, nichteinmal mehr am nächsten Tag zu dementieren der Mühe wert findet! Es ist ja egal, es ist ja schon verkauft und gefressen, es sitzt ja schon in den Köpfen! Hauptsache man kann es dann bei Bedarf repetieren, papagaienhaft und auf Knopfdruck. Wer braucht schon Wahrheiten wenn es “Schuldige” gibt? Journaillie in Reinkultur. Die wirkliche, kritische Presse ist mausetot – man riecht es, vor allem gegen den Wind. Was für ein Armutszeugnis!


Manchmal, an kalten, klammen Tagen wie diesen, wo draußen das Grau über der Welt liegt und man versehentlich, oder aber einem inneren, masochistischen Teufelchen folgend online mal eben so durch diverse Meldungen der Massenmedien blättert, an solchen Tagen da springen sie einen an: Die Wut und die Verzweiflung über all die Borniertheit, die Dummheit, die Arroganz und die Schwäche mancher die man für stärker oder versehentlich für klüger gehalten hat!


Aber mehr noch ist es die Wut auf sich selbst – eigentlich darauf, nichts tun zu können! Man wünscht sich ein flammendes Schwert zum Dreinschlagen nur weiß man gar nicht mehr auf wen oder was – so viel Wahn ist da um einen, da fällt die Wahl wirklich schwer. Da ist ein Zorn in einem von dem man nicht weiß ob er gerecht ist – wo man doch an “Menschenfamilie” glaubt. Aber er ist da, bitter, ätzend und er wächst schnell, mit einer nicht zu verleugnenden Neigung zum Hass. Man will es nicht! Nichts davon! Gar nichts!

Es ist einem, als sei die absolute Schmerzgrenze erricht. Man kann und will einfach nicht mehr. Man sehnt ein Ende herbei, egal wessen. Alles Verständnis scheint verbraucht, ebenso der bescheidene Vorrat an Hoffnung. Man steht an einer Schranke, die zu überschreiten ganz leicht fallen würde und hinter der das düstere, aber mit Schmerzfreiheit lockende Land der Selbstaufgabe liegt. Hier beginnt die Kritikfreizone. Hier beginnt Lemmingland. Ab hier wird nicht mehr gedacht sondern geglaubt und sich vor allem solidarisch gefürchtet. Hier liegt die Moral mit der Macht im Bett, lässt sich schwängern und gebiert die Angst, jeden Tag aufs neue. Die scheinbare “Erlösung” liegt oft nur eine Nadellänge entfernt. Man müsste ja nur mitmachen, nur das Fähnchen schwenken, nur nicht aufbegehren – dann kann man es weit bringen und einmal haben wirs schon weit gebracht, ganz besonders weit. Nachher will dann keiner was gewusst haben. Hinterher waren eh alle dagegen. Alles Helden…


Aber dann hält einen etwas zurück! Etwas da drin im Herzen das aufbegehrt, das anschwingt, erst ganz sanft, wie eine silberne Feder die irgendwo tief in der Burst kitzelt. Dann wird dieses Etwas immer lauter, zumindest in mir und rüttlet mich endlich wach. Es ist wirklich wie ein Erwachen aus einem üblen Traum. Natürlich ist auch jetzt noch alles so wie es vorher war, aber ich bin ein anderer! Es war wie ein Sekundenschlaf, ein Schlingern auf der Fahrbahn, dann das touchieren der Leitplanke und mit dem Zusammenstoß kommt das Erwachen und der Schrecken darüber geschlafen zu haben!


Mit dem Erwachen kommt auch die Erkenntnis: Ja warum soll ich mich jetzt aufgeben nur weil alle Welt verrückt geworden ist?! Weshalb sollte ich mein Leben, mit allem an das ich eine Zeit zuvor noch glaubte nun in die Tonne treten, nur weil eine Handvoll feiger Opportunisten die sich “Politiker” nennen nicht wissen wie sie aus der Sache die sie angefangen haben unbeschadet wieder rauskommen?!!


Selbst wenn ichs zu ertragen habe ist das trotzdem nicht mein Prolem! SIE werden ja dafür vor Gericht stehen und nicht ich! SIE werden sich das Gehirn zermartern und so lange sich selbst verleugenen bis sie nicht mehr wissen wer sie sind! Das ist aber nun wirklich deren Problem und nicht meins!! IHR Hut brennt und IHRE Köpfe werden rollen und wenn nicht, sind ihre Herzen ohnhin schon vereist und tot! Ich mit meinen 55 Lenzen hab schon ein paar Regierungen überlebt!!!


Und wenn sie mich in ihrer paranoiden Hilflosigkeit aussperren aus Lemminghausen? Wenn sie mir per sinnbefreiter Verordnung den Einlass in ihre all-you-can-eat Fresstempel und Konsumkathedralen voller China-Müll und überteuertem Abverkaufsramsch verwehren? Was wenn sie mir die dröge, einlullende, dauerberieselnde Ablenkung vom wahren Leben versagen? – ja sollen sie doch! – Was bin ich froh nicht mitmachen zu DÜRFEN bei der ganzen Schönsauferei, Schönshopperei und Schönfresserei!! Es gib wirklich schlimmeres als nicht mit der Titanic mitfahren zu dürfen…


Es gibt doch absolut keinen Grund meinen Weg zu ändern, nur weil die Masse im Lemmingmodus in Richtung Takatukaland galoppiert und dabei so viel Staub aufwirbelt dass es einem temporär den Atem raubt!! Und auch wenns mir unangenehm ist, der ganze irre Zirkus und selbst wenn mein Leben etwas aus dem “gewohnten Rhythmus” gerät weil da alles grad drunter und drüber geht – dann ist das aber noch lange kein Grund mich selbst Infrage zu stellen oder gar meine Überzeugungen zu verleugnen oder zum denunzierenden Bestmenschen zu mutieren!


Mag schon sein dass Ihr die Welt in Brand setzt! Mag schon sein dass Ihr völlig im eigenen Wahn gefangen seid! Und es mag auch sein dass die breite Masse samt ihrer Anführer einer weltweiten Massenpsychose erlegen ist! “Seuche” hin oder her! Deshalb muss ICH ja nicht mitziehen!! Ich kann und darf und muss mir selbst treu bleiben oder es zumindest muss ich es versuchen – solange ich noch Herz und Hirn und eine Seele hab!!!! Was ihr mich könnt, ist anatomisch gar nicht möglich und hygienisch bedenklich!

Oh nein!! Diese Grenze überschreite ICH nicht! Da brauchts schon mehr um mich in die Verzweiflung zu stürzen! Da müsst ihr schon ganz andere Geschütze auffahren! Das wird nichts bei mir mit der Angstmacherei! Da könnte ihr mir mit Schutzhaft drohen so lange ihr wollt oder noch könnt! Da werd ich ekelhaft penetrant unbelehrbar! Da bleib ich sowas von bei mir! Warum? Weil ich es KANN! Weil ich es WILL! Und weil ich es mir, meinen Liebsten und meinen wahren Freunden einfach schuldig bin!!!


Das Pendel schwingt immer in beide Richtungen! Ich kanns aushalten, weil ich in guter – nein in BESTER Gesellschaft bin! Ich kanns ertragen weil ich gestützt und gut beraten bin von meinen Ahnen! Ich kanns durchhalten das “bei mir sein” weil mir die Schwitzhütten und mein spirituelles Tun und Sein Kraft gibt! Ich werds locker überstehen weil ich LIEBE und weil ich geliebt werde! Ich werds packen weil ich weiß, dass all das mich etwas lehren wird und weil ich jetzt schon sehe wie es jene zueinander führt die sich seelenverwandt sind! Ich zieh das durch weil “das Neue” WIR selbst sind und weil die Kreise wachsen und weil ich weiß dass alles seinen Sinn hat!


Jetzt bewährt es sich, das Wissen das man bekommen hat in all den Jahren und das Tun, das geübte! Jetzt ist es wichtig! Jetzt zählt es und hilft!


Zieht es durch das “Selbst-Sein” und das “Selbst-Bleiben” – es lohnt sich! Und haltet Euch von der Grenze zum Lemmingland fern, lasst Euch nicht hintreiben egal mit welcher Angst! Seid Wölfe!


Also auf bald, am Feuer der Freundschaft und verzagt nicht – denn immer wenn es eng wird kommt der Mut und mit ihm die Kraft!


aho!


herzlichst

Georg