Im Ernst


Auch wenn es aktuell en vogue ist: Ich unterscheide die Menschen NICHT zwischen “Befürwortern” und “Gegnern”, zwischen “Kritikern” und “Systemlingen”, oder zwischen “Getesteten” und “Ungetesteten”. Ich unterscheide die Menschen auch NICHT zwischen “Impfwilligen” und “Impfgegnern” oder zwischen “dumm” und “schlau”, “links” oder “rechts”, “ja” oder “nein”, “vollverängstigt” oder “teilverunsichert”, oder was auch immer – weil diese Art der Weltsicht irgendwann zum faschistoiden Auswahlkrampf wird – das hatten wir schon mal und wir wissen wie es endete.

Mich interessieren zu meiner eigenen weltlichen und spirituellen Orientierung auch weder hochoffizielle noch alternative “Expertenmeinungen”, weil es deren zu viele verschiedene gibt und ich nicht in der Lage bin auch nur eine davon selbst nachzuprüfen. Mir nützt auf meinem Weg weder ein fremder Glaube noch die freiwillig übernommene, oder aufgezwungene Meinung Anderer!Ich höre auch nicht auf die hohlen Phrasen der geltunssüchtigen Plärrer, der ach so weisen Mahner und Zukunftskünder ringsum, oder der von präpotenten Politikern gekauften Journaillie, weil das eine reine Vorstellung ist die mir nichts nützt und das andere blosse Propaganda ist, der ich nicht verfallen will.

Ganz im Ernst: Ich werde im März 55 Jahre alt und habe wirklich weit Besseres, Schöneres und Erfüllenderes zu tun, als mit dem Sortieren der Mitmenschen meine Lebenszeit zu vergeuden! Soll heissen: Mir geht der ganze Zirkus ohnehin am Gesäß vorbei!

Mag sein dass das nicht jeder gut findet, das mit dem Gesäß und dass mir da einiges dran vorbei geht – aber es ist nunmal MEIN Leben und MEINE Entscheidung wie ich es zu verbringen gedenke. Es ist auch MEIN Gesäß und alleine ich selbst entscheide was mir daran vorbei geht und was nicht! Das ist MEIN Weg – und wie andere damit umgehen ist mir einerlei.

Ganz im Ernst: Lasst Euch nicht zu sehr auf das Spiel ein, denn es frisst die Seelen und den Geist! Verirrt Euch nicht im Versuch der Klassifizierung Eurer Mitmenschen, das geht so schnell, so leicht und tut einem am Ende dann auch so unendlich leid!

Ganz im Ernst: Macht Euch nicht klein! Lasst Euch den Mund nicht verbieten und lasst Euch keine angstmachende, ungnädige Weltsicht aufzwingen! Aber vor allem: Lasst Euch nicht kaufen und tretet nicht in die Fangeisen der bequemen Gefälligkeit oder der gefälligen Bequemlichkeit!

Ganz im Ernst: Lasst Euch nicht das Jetzt samt Zukunft vergällen, denn nichts ist für die Ewigkeit gemacht – und schon gar nicht, wenn es egomanen Politikergehirnen entsprungen ist!

Ganz im Ernst: Lacht was das Zeug hält, liebt Euch, dass es eine wahre Freude ist und umarmt einander in einer Freundschaft die frei ist von allem Wollen! Denn das Dunkel vertreibt man nur mit Licht und nicht mit noch mehr Dunkelheit!

Ganz im Ernst: Es ist eine Entscheidung die Ihr trefft und zwar jeden Tag aufs neue! Und wenn Euch das Lachen, das Lieben, das Freundsein und das Leuchten manchmal schwer fällt, dann zeigt das nur, wie ungemein wichtig es gerade jetzt ist!

ihr seid nicht alleine

auf bald!

ich freue mich auf Euer Lachen

herzlichst

Georg