Der Pfad der Dummheit


Ja den gibt es und es ist erschreckend wie viele auf ihm wandeln. Mittlerweile gleicht er einer Autobahn. Immerhin gehen da alle Seite an Seite, ganz ohne Standesunterschiede! Vereint in der Stupidität der Schlagzeilenhörigkeit, wandert man, das selbe Lied der Angst singend, auf den sozialen und wirtschaftlichen Abgrund zu – blind, taub und blöde von der staatlich geförderten Dauerpropaganda.

Diese Tagen haben den Anschein, als sei man von der Dummheit umgeben wie von Luft. Früher dachte ich noch dass das eigentliche Virus die Angst sei – heute weiss ich: es ist die Dummheit. Man lernt dazu, jeden Tag ein wenig mehr. Es ist wie ein lemminghaftes Streben nach Verblödung, “ganz oben” beginnend. Man spricht auch schon lange nicht mehr über das, worum es eigentlich in Wahrheit geht. Man hat sich in Deutungen verloren und im Zahlendschungel verirrt! Des Prozentrechnens ist kaum jemand noch fähig – wohl aber des ständigen Wiederkäuens emotionaler Latrinenparolen! Papagaienhaft kräht man sich faktenfreie Schlagzeilen ins Gesicht oder faselt vom “nationalen Schulterschluss” bzw. vom “Endsieg” der jetzt “gamechanger” heisst. Derweil terrorisiert man munter die kampfesmüde Bevölkerung und macht sie mürbe. Glauben gibts im Überfluss, Wissen ist Mangelware, Kritik ist unerwünscht!

Anders zu denken ist schon einmal als grob fahrlässig erklärt worden. Eine andere Meinung zu haben als die kolportierte ist auch aktuell schon beinahe strafbar – zumindest aber moralisch verwerflich. Einst waren wir eine aufgeklärte, lieberale Gesellschaft. Üble Zeiten sind das, die uns aber mit Sicherheit auch vieles lehren werden.Was jetzt kommt wird uns vieles kosten: Geduld, Nerven, manchen die Existenz, die Freiheit des Wortes, einige Rechte, Freundschaften, Vertrauen, körperliche Unversehrtheit und noch einiges mehr! Und das ist kein “könnte sein” sondern ein “es geschieht gerade”!

Jetzt brauchen wir alle Kraft und alles was wir gelernt haben, um in unserer Mitte zu bleiben! Denn jetzt wird es noch einmal wirklich unschön! Jetzt kommt das, vor dessen Ankunft ich schon im letzten Jahr gewarnt habe: Es kommt das “dicke Ende”. Dieses “dicke Ende” kommt immer dann, wenn ein System sich selbst an den Abgrund gebracht hat. Dieses “dicke Ende” ist immer aus Feigheit und Macht gemacht. Dieses “dicke Ende” ist immer ein gewaltbereites, ein durch und durch uneinsichtiges und rohes. Dieses “dicke Ende” schert sich nicht um Dich oder mich, oder gar um geltendes Recht! Da geht es rein um Machterhalt und darum, sich und anderen nicht eingestehen zu müssen, sich geirrt zu haben. Es gibt ein Wort das diesen Zustand treffend beschreibt: die “Bunkerstimmung”.

Jetzt also den Bunker zu und sich selbst blind und taub für das Aussen machen! Sperren wir also nochmal alles zu, ein, ab und aus – diesmal aber ordentlich und versetzen der vielzitierten “Verhältnismässigkeit” den Gnadenstoss! Und wer glaubt, dass all das schneller vorbei wäre, würden sich nur alle brav an die Spielregeln halten, der täuscht sich ganz gewaltig! Zudem: An die Spielregeln haben sich schon so manche gehalten, in der Hoffnung verschont zu bleiben oder bevorzugt behandelt zu werden – doch auch sie wurden letztlich, oh Wunder, zu grauer Asche, die sich jene aufs unschuldige Haupt streuten, die all das zu verantworten hatten! Jaja, “die Zeit hat es verlangt und es musste zum Wohle aller sein…”! Dieser Spruch hat noch nie und vor keinem Tribunal gehalten!!

Ich für meinen Teil, werde weder das “im Bunker sitzen” noch den Pfad der Dummheit nicht zu meinem Lebensweg machen! Soviel steht fest. Ich verlasse ihn hier und heute bzw. habe ihn schon verlassen. Das meint auch, dass ich zu keinerlei Diskussion was diese ganze C-Krise und all den Quatsch den man uns durch sie angedeihen lässt, zur Verfügung stehe, weder hier noch anderswo! (dies bitte zu respektieren)Wenn ich diesen Pfad nicht gehe, so meint das auch, dass ich mich massiv und intensiv um jene Dinge kümmere, die mir wirklich am Herzen liegen und nicht um die Lächerlichkeiten einer präpotenten, hysterischen und aus den Fugen geratenen Welt! Meine Zeit und meine Energie sind mir zu kostbar!

Es ist dies auch der letzte Beitrag zu diesem Thema – denn es ist für mich durch – und wer bis jetzt nicht begriffen hat wie der Hase läuft, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen und wer sich für seinen Weg bereits entschieden hat, wird ihn auch nicht mehr verlassen (können) – das ist kein Forwurf sondern eine traurige Feststellung.

Ich bin auch mit all den kruden Theorien druch, ganz egal mit welchem Buchtsaben sie sich schmücken – denn all das ist nur Futter für die Krankheit der Idiotie und diese birgt keinerlei sinnhafte Erkenntnis!!

Es wahrlich wichtigeres zu tun: Hier auf La Mesada bereiten wir alles für Euch vor! Wir richten das Holz für die Schwitzhütten, schaffen neuen Raum und klärende Ordnung, und hoffen dass zumindest ein Teil unserer Planung für 2021 bestehen bleiben kann. Flexibel zu sein ist eine wichtige Qualität – und das können wir gut.

Seid trotz allem weiterhin guter Dinge! Denn alles Menschenwerk ist endlich – und am endlichsten ist das Werk der Politik! Haltet durch! Freut Euch auf ein Wiedersehen – und lasst Euch von nichts und niemanden auf einen Pfad drängen, der in Richtung Abgrund führt! Meidet die Lemminge! Vertraut Eurem Herz und dem Weg zur Mitte! Habt Mut! Wir tragen Euch im Herzen!

auf hoffentlich bald

herzlichst

Georg