Barbara

Barbara

La Mesada, Georg und Heidi Gschwandler:
irgendwie, irgendwann wird man gefunden, angezogen, man weiß es nicht ganz genau, plötzlich ist man da. der Ort ist unbeschreiblich, das Leben pulsiert, Schwitzhüttensteine sprechen mit dir, du kannst den Bäumen beim Atmen zusehen, Elemente machen sich in aller Kraft und Reinheit bemerkbar. wenn Georg mal dein Ego hinterfragt oder auf den Boden geschmissen hat und Heidi sich mit wundervollem Ayurveda-Essen um deinen Körper kümmert, ja, dann bist du da, wo du hingehörst – in deiner Mitte, es ist gar nicht so wichtig, ob dein Schamane dir Fremdenergien rausreißt oder das die Schwitzhütte durch ihn erledigt. du merkst, daß gewisse Dinge dich nicht mehr triggern, nicht mehr berühren, du sprichst weniger und bist mehr. ach ja: da wird gehandelt, gemacht, getan und wenig gedacht – das Wissen, daß du vermittelt kriegst ist alt, gut erprobt und hat sich praktisch bewährt.

was ich noch anmerken möchte: die Einzelbehandlungen sind kraftvoll, sie gehen ins System – für mich ist das eine Art Not-Erstversorgung, wenn es mir nicht gut geht – doch die Seminare Healing Weekend, Tage der Kraft stabilisieren mich weit mehr, da ich die Verängerung sacken lassen kann und nicht sofort wieder in den Alltag zurück muß

 

About Post Author

admin_capesa