Räume

Räume

Wie wir sie brauchen – diese Räume der Selbsterfahrung! Mehr denn je sehnt sich etwas in uns nach reinem Sein. Nach ZUSTAND der OHNE Leistung auskommt! Aber diese Räume nach denen wir suchen, sind keine Kopfräume, keine Konstrukte die wir uns wie eine bunte Kappe überziehen! Nein – es sind reale, organische Räume – es sind rituelle Umfelder, die uns reales und organisches Erleben des Selbst ermöglichen. Denken tun wir ohnehin schon mehr als genug, aber die physische Erfahrung bleibt ja dabei meist elend auf der Strecke. Was haben wir nicht schon alles gedacht! Und was haben wir nicht schon alles geglaubt! Hand aufs Herz: jeden Mist der wenigestens im Ansatz nach Erlösung gerochen hat, haben wir bereitwillig angenommen und zur einzig seligmachenden Wahrheit für uns erklärt. Um dem ganzen und vor allem dem eigenen Ego entsprechendes Gewicht zu geben, haben wir diese Wahrheit jedem um den Hals gehängt den wir finden haben können. Tupperware ist nichts dagegen! Ehrlich, das war schon ein wenig seltsam, wie man da so ganz und gar begeistert von etwas gewesen ist, was genau genommen nur unterm Aluhut im Kopf stattgefunden hat. Doch man kommt dann drauf, dass das was man da (vor allem fest) glauben hat müssen, an physisch-realer Auswirkung etwas zu wünschen übrig lässt. So wie eben das Lesen eines Kochbuches nicht satt macht – so hilft uns der reine Glaube ohne physisch reales TUN, einen vanilleduftenden Engelfurz, also nix, nada. Was bleibt ist Cerebralonanie. Was folgt ist Enttäuschung. Es endet in Frustration. Das tut dann auch im Kristllschädel weh…

Ich weiss schon dass der Gedanke, dass man vom Glauben oder Wollen allein nicht satt wird, in manchen Kreisen beinahe als eher ketzerisch gilt. (ich kann ja auch nix dafür dass es nunmal so ist wie es ist) Aber wenn wir ehrlich sind und das setzt eine gewisse Aufgeschlossenheit der Wahrheit gegenüber voraus, sollten wir nicht vergessen dass wir eben (auch) organische Wesen sind! Das meint, dass uns die physische Handlung ebenso nahe ist wie der Gedanke – dass jedoch der Gedanke ohne Handlung eben nur Gedanke bleibt! Es ist wie mit all den Situps und Liegestützen die wir zu machen uns vorgenommen haben – naja, wir wissen was daraus geworden ist. Man kennt das ja. Die meisten der total und überhaupt gänzlich Erleuchteten entpuppen sich bei genauer und vor allem kritischer Betrachtung meist nur als eher etwas Unterbelichtete. Viele der hypernervösen oder substanzentspannten Geistesriesen, die sich an einen ankleben (um wenigstens irgendwas zu tun zu haben) sind meist zu verworren um die Milch in den Kaffee zu kippen, oder sie sind geistig dermassen derangiert, dass sie sich für die Reinkarnation von Jesus, JFK, Alubalhamuratu oder der esoterischen Ausgabe von Elvis halten. Viele derer, die da ganz verschwörerisch an einen heranrücken, um einen (wieder einmal) mit einer ach so geheimen, neuen, alten Geheimlehre zu beglücken, haben sich auch nur wundgelesen. Was da bleibt sind Stehsätze, Buchtsabengebrösel und im schlimmsten Fall eine beinahe altkatholisch anmutende Grundangst vor dem Weltuntergang, den Dämonen, teufelischen Horden, Wiedergängern, Vampyren, phösen Mächten, besoffenen Elben, blutrünstigen Wichteln, gefallenen Einhörnern, Sprühfliegern, den rotharigen Nachbarn, Toilettenpapier mit GPS Sender, dem Staat im allgemeinen, der Steuer im Besonderen, Bananen, Birnen, Blaubeeren, Bohnen (gefleckte) und letztlich vor dem eigenen Gesicht im Spiegel…

Aber zurück zu den guten, den heilsamen Räumen um die es mir geht. Diese Räume sind real! Sie sind physische – organische Erfahrbarkeit. Sie bieten Schutz und führen zur Reduktion auf das Wesentliche. Es sind Schwitzhütten, Kraftplätze, heilige Orte. Es ist die magische Höhle in die man sich zurück zieht um wieder klar zu werden. Es ist der Meditationsraum, der Tempel den man betritt, um an Erkenntnis zu gelangen. Es sind diese uralten, kathalythisch wirkenden Räume die wir aufsuchen, um wieder heil und ganz zu werden. Und speziell die Schwitzhütte gibt solchen Raum für reines, sicheres Sein, weil sie KEIN Symbol für Mutter Erde sondern wirklich MUTTER ERDE ist aus der wir kommen! Hier geschieht physische Selbsterfahrung! Das ist immer organisch, da ist immer ein wenig Erde an den Händen, da ist immer der Wind auf der Haut und die Hitze des Feuers im Gesicht! Da ist immer das neu-geboren-sein, das nach dem verlassen der Komfortzone Raum nimmt und einen ganz neu in die Welt bringt! Da ist immer Wahrheit und Selbsterfahrung! Und da darf alles sein, alles wirken – es darf alles gut werden. Und niemand muss sich den anderen öffenen, oder seine Probleme preisgeben! Nein! Man ist mit sich und bei sich selbst! Hier endet „Gruppe“ – denn hier beginnt „Gemeinsam“ – und doch ist jeder und jede ganz für sich!

Diese Räume der Selbsterfahrung und des SEINS existieren! Sie sind nicht Vorstellung oder Glaube! Sie sind nicht an fremde, exotische Kultur gebunden! Sie stehen jedem offen der sie betreten möchte um Reduktion, Kontemplation und Erfahrung des Selbst zu leben! Diese Räume sind WAHRHEIT weil sie ohne Beschreibung und vor allem ohne Vorstellung exitieren. Sie sind WAHRHEIT weil sie kosmischen, ja, universellen Gesetzmässigkeiten entsprechen und ebenso wirken! Und sie erwarten uns!

Was es braucht in dieser Haifischzahnenden Zeit, die unbarmherzig Sekunden und Minuten im Takt einer eher ungesunden Geldwirtschaft abzählt, ist Ruhe und Entwicklung einer persönlichen Basis! Was wir dieser künstlich aggressiven Welt, die immer grössere Löcher aus unseren Leben beisst entgegensetzen können, sind Räume die Sicherheit und Entwicklung des Selbst bieten! Dies ist nicht Flucht sondern Erstarken und Entwicklung um der Welt wieder gestärkt und entwickelt entgegen treten zu können – um sagen zu können „HIER IST MEIN SELBST – UND ES IST UNANTASTBAR!“ Diese Räume geben uns starken Halt. Sie bieten Einkehr und erlebte Erkenntnis. Sie bieten Tod und neue Geburt. Sie entkoppeln uns von aller Künstlichkeit und bringen echten Einklang und wirkliche Harmonie. Sie stärken und veredeln unsere Persönlichkeit. Sie lehren uns tief zu lieben und endlich glücklich zu leben. Sie sind erfüllt von allem was ist – Ahnen, Geister, das Universum, all das schöpferische und ordnende Prinzip wohnt dort und wirkt in ihnen! Diese Räume sind ein wertvolles Geschenk, sind ein wahrer Schatz und gelebte Verantwortung zur selben Zeit! Sie sind unsere Gegenwart und sie schaffen so unsere  Zukunft die sich aus dem JETZT ergibt! Sie sind Ursprung und Ziel! SIE SIND WIRKLICHKEIT!

Also betreten wir diese Räume um zu WERDEN und SEIN – sie erwarten uns!

herzlichst

Georg

 

 

About Post Author

Georg

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.